FANDOM


Die Zeitfabrik ist ein Gebäude, das sich laut Käpt'n Blaubär in dem hintersten Teil des temporären Ozeans befindet. An diesem Ort stellen emsige Zeitarbeiter an gewaltigen Zeitmaschinen alle Arten von Zeit her, welche sie danach mit sogennanten Zeitverladekränen und Schiffen in aller Welt verteilen. Denn die Zeit ist laut Blaubär nicht einfach so da, sondern muss extra hergestellt werden. Diese Aussage ist jedoch nicht ernstzunehmen.

Die Weltzeituhr und der Zeitgeist

Die Weltzeituhr ist eine riesige, turmartige Uhr, welche sich in der Mitte der Zeitfabrik befindet. Sie zeigt den Arbeitern an, wann sie welche Zeit an welchen Ort verschicken müssen. In ihr lebt der sogenante Zeitgeist, ein geheimnisvolles Wesen, welches dafür sorgt, dass die Weltzeituhr immer richtig läuft. Wenn ein Fehler auftritt, kann er diesen mit einem einzigen Fingerschnipsen sofort beheben.

Geschichte

Käpt'n Blaubär hatte damals den Auftrag, eine Ladung Sommerzeit nach Australien zu bringen. Aber als er bei der Zeitfabrik angekommen war, wollte Hein Blöd auch mal einen der Zeitverladekräne benutzen und fing an, ohne Erlaubnis Zeiteinheiten zu verschicken, wobei er natürlich ein riesiges Chaos verursachte. Zum Beispiel hat er der Sahara Eiszeit geschickt und den Osterinseln Weihnachtszeit. Mit der Zeit gerieten sogar die Gezeiten durcheinander, wodurch gleichzeitig Ebbe und Flut und manchmal überhaupt nichts war. Das hatte zur Folge, dass Blaubär von einer gewaltigen Welle direkt in die Weltzeituhr geschleudert wurde und dort dem Zeitgeist begegnete. Dieser war sehr verärgert über Heins Aktion und da er annahm, dass Blaubär dafür verantwortlich sei, forderte er diesen sofort auf, ihm voller Erfurcht zu huldigen und um Verzeihung zu bitten. Blaubär hatte keine andere Wahl und nachdem er dem Zeitgeist eine halbe Ewigkeit lang gehuldigt hatte, sorgte dieser mit einem Fingerschnipsen dafür, dass die Zeit wieder richtig lief.